Barbara Haag - Heilpraktikerin/Kinesiologie

   Kraftvoll in Balance     

 Kinesiologie 

© Victoria / Fotolia

Die Kinesiologie entstand vor ungefähr fünfzig Jahren durch den amerikanischen Arzt und Chiropraktiker Dr. George Goodheart. Er und seine Kollegen entdeckten, wie schwache, abgeschaltete Muskeln durch Reflexpunkte wieder gestärkt werden konnten. In der Kinesiologie wird davon ausgegangen, dass die körperliche sowie die geistig-seelische Gesundheit des Menschen vom freien Fluss seiner Lebensenergie abhängt.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben aufgezeigt, dass die Bereiche Bio-Chemie (Nahrungsmittel, Stoffwechsel), die Meridiane (Energiebahnen nach der chinesischen Philosophie) und die Psyche (Emotionen und Gedanken) das menschliche System positiv oder negativ beeinflussen. All dies lässt sich mithilfe des kinesiologischen Muskeltestverfahrens prüfen. Da alle Erfahrungen in unserem zentralen Nervensystem und im Zellgedächtnis gespeichert sind, dient der Muskeltest zur Kommunikation mit der Körper-Geist-Seelen-Ebene, um Blockaden aufzuspüren und die beste Möglichkeit zur Auflösung zu finden. Die Kinesiologie bietet eine Vielzahl von Techniken, die wirkungsvoll unterstützen können. Folgende Arbeitsweisen setze ich ein:

 

Touch for Health

(Methode nach Dr. John F. Thie)

„Touch for Health“, zu Deutsch „Gesund durch Berühren“, ist eine ganzheitliche Methode aus der Angewandten Kinesiologie, um Unausgewogenheiten im Energiesystem der Menschen auszubalancieren und dadurch ein höheres Niveau des körperlichen, mentalen und emotionalen Wohlbefindens zu erlangen. 

Dank des Zusammenhangs zwischen Muskeln und bestimmten Meridianen, Organen und Emotionen deckt der kinesiologische Muskeltest mögliche Blockaden im Energie-System des Menschen auf, die mit sofort wirksamen und sanften Techniken in kraftvolle Energie umgewandelt werden können.

 

Matrix in Balance

(Methode nach Klaus Wienert) 

Matrix in Balance - klicken Sie hier für weitere Informationen

„Die Matrix ist das Muster, die Abbildung, die allen Erscheinungsformen zu Grunde liegt. Sie ist in jeder Zelle vorhanden genauso wie im Energiefeld des Körpers. In ihr sind Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sowie alle Ebenen des eigenen Seins enthalten. Jedes noch so kleine oder große System hat seine Matrix. Und alles spiegelt sich in allem wider.“ So beschreibt Klaus Wienert die hinter diesem Konzept stehende Philosophie.

Durch den Zugang zu dieser Matrix, dem Muster des Menschen, zeigt sich, dass viele Themen auf dem gleichen Energiemuster bzw. Grundthema basieren. Die kinesiologische Arbeit auf dieser Ebene ermöglicht tief greifende Wandlungsprozesse und Veränderungen.

 

Systeme in Balance

(Methode nach Klaus Wienert)

Dieses Verfahren verbindet Systemische Aufstellungen mit der Kinesiologie.

© pickks / Fotolia

Systemische Aufstellungen machen innere Bilder, die uns permanent als Referenz dienen, sichtbar. Im Verlauf der Aufstellung kann ein negatives und problembelastetes Bild so verändert werden, dass es zu einer kraftvollen Quelle wird, die als neue, positive Referenz mit ins Leben genommen wird.

Die Verbindung der Kinesiologie mit Systemischen Ansätzen und Techniken ist eine äußerst wirkungsvolle Methode, um Ungleichgewichte im Familiensystem oder in anderen Bereichen aufzulösen und die fehlende Ordnung wieder herzustellen. Neben der Familie können auch Symptome, Persönlichkeitsanteile und beinahe jedes andere Thema betrachtet werden.

Mit der von mir entwickelten Aufstellung "Namensenergie spüren" gehen wir auf Entdeckungsreise und finden heraus, wofür Sie mit Ihrem Namen stehen wollen.

Ich biete systemisch-kinesiologische Aufstellungen als Einzelaufstellung mit Figuren und als Aufstellung in der Gruppe an.

 

RESET Kiefergelenksbalance

(Methode nach Philip Rafferty)

RESET ist ein einfaches, sanftes und sehr effektives System zur Entspannung der Kiefermuskeln und Balancierung des Kiefergelenkes.

Auf die Zähne beißen“ oder „an einem Problem kauen“ sind die Metaphern für die Blitzableiterfunktion des Kiefers. Es kommt zu Verspannungen der Muskulatur, der Energiefluss wird blockiert und die emotionale Belastung steigt. Die Kiefermuskeln halten Spannung und Stress fest. Das kann Lernen, Haltung und Verdauung negativ beeinflussen und chronischen Schmerz erzeugen.

Spannung und Stress lösen sich, wenn die Kiefermuskeln tief entspannt sind. Stress und Toxine werden freigegeben, natürliche Harmonie kann sich im Körper wieder einstellen.

 

Blueprint/Neuro-Training

(Methode nach Andrew Verity)

© Vera Kuttelvaserova / Fotolia

Mit Blueprint/Neuro-Training hat Andrew Verity eine Methode entwickelt, die den Zugang zu den Funktionen unseres genetischen Systems ermöglicht. Wir erreichen mit dieser Arbeit Zutritt zu den Mustern, nach denen unsere Eltern und deren Vorfahren ihre Energien genützt oder unterdrückt haben.

Wir haben sehr viele überlebensnotwendige und positive Ressourcen geerbt. Jedoch auch Geschichte, Konzepte, Ängste, Reaktionsweisen und vieles mehr.  Diese Erlebnisse wirken auf jede unserer Handlungen und Reaktionen ein.

Das besondere Anliegen dieser Methode ist es, jedem Menschen die Entwicklung seiner angeborenen genetischen Ressourcen zu gestatten und ihm seine eigenen körperlichen, seelischen und geistigen Potenziale zugänglich zu machen.

 



Hinweis: Während die Kinesiologie nach Meinung einer Vielzahl von Wissenschaftlern, ganzheitlich orientierten Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten als Ergänzung bzw. Unterstützung einer medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden, Krankheiten oder Stress beitragen kann, ist sie in ihrer therapeutischen Wirksamkeit nicht durch gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse belegt und kein geeignetes Mittel zur Diagnose im Sinne der Schulmedizin.